Blog Feed https://www.losstech.de/news Kirby Tue, 31 Jul 2018 10:00:00 +0000 The latest updates from our blog Hitzewelle in Deutschland … mit dem sanXaler® bewahren Sie einen kühlen Kopf https://www.losstech.de/news/mit-dem-sanxaler-bewahren-sie-einen-kuehlen-kopf news/mit-dem-sanxaler-bewahren-sie-einen-kuehlen-kopf Tue, 31 Jul 2018 10:00:00 +0000 Die Hitzewelle nimmt Deutschland spürbar ein und stellt viele IT-Abteilungen vor Probleme. Denn auch den Rechenzentren machen die hohen Temperaturen schwer zu schaffen – Klimaanlagen laufen auf Hochtouren, um die Abwärme der leistungsstarken Rechner herunter zu kühlen und auf Betriebstemperatur zu halten. Denn ein Ausfall eines Rechenzentrums könnte fatale Folgen mit sich bringen.

Die Kunden der sanXaler®-Technologie können bei den hohen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren. Bei optimaler Performance benötigen die Systeme nachweislich weniger Strom, wodurch sich Energieeinsparungen von bis zu 70% gegenüber traditionellen IT-Architekturen ergeben. Dieses Ziel wird u.a. durch Hochleistungskomponenten erreicht, die einen sehr hohen energetischen Wirkungsgrad aufweisen. Durch die erheblich geringere Stromaufnahme aller Komponenten sinkt zudem auch die entstehende Abwärmelast und somit die Notwendigkeit der Kühlung erheblich!

]]>
Hessen zieht nach: Förderzuschüsse für den Kauf energieeffizienter Hardware – der sanXaler® kann punkten https://www.losstech.de/news/hessen-zieht-nach news/hessen-zieht-nach Tue, 17 Jul 2018 10:00:00 +0000

Hamburg, 25.06.2018 - Es existieren zahlreiche Förderprogramme von Bund und Ländern, die den Umwelt- und Ressourcenschutz unterstützen. Jedoch werden diese oft nicht im ersten Moment mit IT in Verbindung gebracht. Dabei ist das Potential für nachhaltiges Handeln in genau dieser Branche am höchsten.
War es in Frankfurt bis vor wenigen Jahren noch der Flughafen, der zum größten Stromfresser der Region gezählt wurde, so hat er diesen Titel an die Rechenzentrumsbranche abgegeben – Tendenz weiter steigend. Der Stromverbrauch eines Rechenzentrums entspricht schätzungsweise dem einer Kommune mit 30.000 Einwohnern. (Quelle: Frankfurter Allgemeine).

Das Hessische Wirtschaftsministerium setzt an genau diesem Ausgangspunkt an und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bei der Verringerung ihres Verbrauchs an Energie, Wasser, Luft, Roh, Hilfs- und Betriebsstoffen zu unterstützen und somit den Ausstoß von Schadstoffen zu senken. In Zusammenarbeit mit der losstech GmbH werden somit die ersten Pilot-Projekte umgesetzt, denn als innovative und nachhaltige IT-Server-Lösung ist das Produkt des Unternehmens - der sanXaler® - prädestiniert für genau diese Art von Förderprogrammen. Das Programm PIUS-Invest der Hessischen Initiative für Energieberatung bezuschusst innovative Investitionsprojekte für KMUs, in deren Rahmen ressourceneffiziente Maßnahmen umgesetzt und CO2-Emissionen eingespart werden. Die Zuwendung beträgt bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, diese müssen jedoch mindestens 30.000€ betragen. „Wir hoffen, dass sich in Sachen Umweltschutz zukünftig der Blick vermehr auf die IT-Branche richtet. Denn in der IT kann man mit wenig Aufwand viel bewegen“, äußert sich Rainer Kurp, Direktor Marketing und Vertrieb der losstech.

Und auch in Hamburg wird das Förderprogramm „Unternehmen für Ressourcenschutz“ der Investitions- und Förderbank Hamburg als Maßnahme zur Reduzierung des Energieeinsatzes sowie der Senkung der CO2-Emission eingesetzt. Es bietet sich damit die Möglichkeit Investitionskosten bis zu 30% für KMUs und 20% für große Unternehmen fördern zu lassen. Die Zuschüsse richten sich nach jährlich vermiedenen Tonnen CO2, welche anhand des Stromverbrauches errechnet werden. Der sanXaler® benötigt bei optimaler Performance nachweislich weniger Strom, wodurch sich Energieeinsparungen von bis zu 70% gegenüber traditionellen IT-Architekturen ergeben. Ein mittelständisches Unternehmen zum Beispiel kann durch den Wechsel auf einen sanXaler® jährlich um die 11.000 kWh Strom einsparen. Das sind umgerechnet ca. 6 Tonnen CO2, die auf Basis des hanseatischen Förderprogramms errechnet einen Investitionszuschuss von über 4.000€ ergeben. „Mit wenig Aufwand kann ein Unternehmen leicht Geld sparen. Wichtig ist, dass die Anträge immer vor Projektstart eingereicht werden“, so Boris Hajek, Geschäftsführer der losstech GmbH.
Als Experte für IT-Dienstleistungen steht die losstech zusammen mit einem Ansprechpartner des jeweiligen Bundeslandes für Fragen rund um das Thema zur Verfügung und unterstützt ihre Kunden von der Antragstellung bis zur Bewilligung.

]]>
Christian Hömer – der Galopper des Jahres https://www.losstech.de/news/galopper-des-jahres news/galopper-des-jahres Tue, 10 Jul 2018 11:00:00 +0000

Christian Hömer gehört seit fast zwei Jahren zum Team der losstech GmbH und macht seither nicht nur den Süden des Landes unsicher. Seit fast 10 Jahren betreut Christian Fachhandel und IT Systemhäuser bei allen Fragen rund um Vertrieb und Marketing. Der lebhafte Franke ist immer mit Herzblut bei der Sache und kümmert sich aktuell um die Akquise, Etablierung und Weiterentwicklung von Stützpunktpartnern. Mit seiner charmanten süddeutschen Art überzeugt er die Kunden von den Vorteilen des sanXalers® und das sogar so gut, dass er zu den erfolgreichsten Mitarbeitern des letzten Jahres gehört. Sein Spitzname „Galopper des Jahres“ kommt also nicht von ungefähr. Wir danken ihm für sein Engagement – weiter so Christian!

]]>
Erfolg bei TOP 100: losstech gehört zu den Innovationsführern 2018 https://www.losstech.de/news/erfolg-bei-top-100 news/erfolg-bei-top-100 Tue, 03 Jul 2018 06:45:00 +0000 Hamburg, 30.06.2018 – Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die losstech GmbH.

Mentor Ranga Yogeshwar übergibt die Auszeichnung. Boris Hajek, Rainer Kurp, Ranga Yogeshwar, Lisa Wiedmann (v.l.n.r) - (Quelle:KD Busch / compamedia)

Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrte Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Hamburg auf der Preisverleihung im Schloss Ludwigsburg. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders in der Kategorie „Innovationserfolg“. Boris Hajek (Geschäftsführer), Rainer Kurp (Direktor Marketing und Vertrieb) und Lisa Wiedmann (Junior Marketingleiterin) nahmen den Preis stellvertretend für alle beteiligten Mitarbeiter entgegen. „Wir bei der losstech sind stolz auf eine weitere Auszeichnung unserer sanXaler®-Serie. Ganz besonders möchte ich mich auf diesem Wege bei meinem Team bedanken, ohne das dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre“, so Boris Hajek.
„Hyperkonvergenz“ lautet derzeit das Zauberwort in der Servertechnik. Gemeint sind Systeme, die eine hohe Rechenleistung mit schnellen Massenspeichern verbinden und zudem unterschiedliche Servertypen unter einen Hut bringen. Auf diesen boomenden IT-Sektor hat sich der 23-köpfige Mittelständler aus Hamburg spezialisiert – und sogleich einen Volltreffer gelandet. Denn die Server aus der „sanXaler®“-Serie sind den Systemen der Mitbewerber gerade im Hinblick auf ihre Energieeffizienz deutlich voraus. „Die günstigste Einstiegslösung spart im Vergleich zu üblichen Systemen 70 bis 80 Prozent Energie – und das ohne Einbußen beim Thema Schnelligkeit“, erläutert Rainer Kurp, Direktor für die Bereiche Marketing und Vertrieb. Vor diesem Hintergrund ist die erstmalige Auszeichnung mit dem TOP 100-Siegel eine hervorragende Bestätigung für die Strategie des Mittelständlers.
In der 25. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100 sichtete die wissenschaftliche Leitung im 471 Bewerbungen von mittelständischen Unternehmen. Franke und sein Team legten dabei rund 100 Parameter als Prüfkriterien an, gegliedert in die Bewertungskategorien „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsklima“ (Einbindung der Mitarbeiter), „Innovationsförderndes Top-Management“, „Außenorientierung/Open Innovation“ und „Innovationserfolg“. 288 Unternehmen waren erfolgreich und erhalten in diesem Jahr in drei Größenklassen das TOP 100-Siegel.

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.

]]>
CeBIT Highlights 2018: Release des Fujitsu Servers powered by sanXaler® Technology und TV-Talk mit CRN und Funkschau. https://www.losstech.de/news/cebit-highlights-2018 news/cebit-highlights-2018 Tue, 12 Jun 2018 08:45:00 +0000 Hannover, 14. Juni 2018. Vom 11. bis 15. Juni war die losstech GmbH als Mitaussteller der api Computerhandels GmbH zum wiederholten Mal auf der CebBIT vertreten.

Rainer Kurp, Direktor Marketing und Vertrieb (l.) und Boris Hajek, Geschäftsführer der losstech GmbH (r.)

Am Gemeinschaftsstand der api, einem der größten deutschen IT-Distributoren und dem strategischen Kooperationspartner des Unternehmens, präsentierte die losstech die neuen sanXaler® Modelle sowie den microXaler®-Pro. Das Fokusthema des diesjährigen Auftritts ist allerdings die Vorstellung einer ganz besonderen Produktneuheit, eine exklusive Entwicklung von Fujitsu, api und losstech: den Fujitsu Server powered by sanXaler® Technology. Durch die Fertigung in Deutschland und die ebenfalls hier angesiedelte Entwicklung ist Fujitsu ein idealer Partner für den Entwurf einer hochintegrierten sanXaler® Hyperkonvergenz-Lösungsplattform auf Basis der RX-Produktlinie. Der Fujitsu sanXaler® unterstützt die bereits in der dritten Generation verfügbare Technologie, die Fujitsu Partnern und deren Kunden die ideale Lösung bietet. Besonders bei den Herausforderungen in den Schwerpunkten IT-Betrieb, Digitalisierung und Industrie 4.0 sowie bei den steigenden Unternehmens-Anforderungen an die Verfügbarkeit und den Schutz von Diensten und Daten. „Durch die Kooperation mit api erweitern wir den Anwendungsbereich für intelligente, integrierte Mikrorechenzentren und zeigen erfolgreich, wie der enge Austausch mit Partnern die Entwicklung der selbstregelnden IT-Infrastrukturen für die Digitalisierung vorantreibt“, so Boris Hajek, Geschäftsführer der losstech GmbH „ich sehe das gemeinsame Projekt als einen großen Meilenstein.“

Am Stand hatten Interessenten die Gelegenheit sich bei einer Live-Demo von der Performance der Systeme überzeugen zu lassen und sich mit den Experten der losstech über aktuelle Trends sowie die Entwicklung im Markt auszutauschen. Darüber hinaus war der Geschäftsführer Boris Hajek zum TV-Interview der CRN und Funkschau eingeladen. Im Format „digital experts“ beleuchteten die Fachmagazine dieses Jahr Chancen und Risiken der Digitalisierung. Besonderes Augenmerk wurde an dieser Stelle auf Nachhaltigkeit in der IT-Branche gelegt, bei dem Boris Hajek sich den Fragen die Redakteure zum Thema Energieeffizienz, Förderprogramme sowie den Produktneuheiten der sanXaler®-Modelle stellte.
Die CebBIT, dieses Jahr mit neuen Formaten, neuen Themen und einem neuen Termin schaffte erneut eine Plattform für Entscheider, Vordenker und Gestalter aus Digitalisierung und Innovation. „Als weltweit größte Messe für Informationstechnologie liefert die CeBIT weiterhin eine erstklassige Bühne, um unser Produktportfolio und aktuellen Innovationen vorzustellen“, äußert Rainer Kurp, Direktor Marketing und Vertrieb der losstech GmbH.

]]>
Countdown zur CEBIT 2018 – Besuchen Sie uns vom 11-15. Juni https://www.losstech.de/news/countdown-zur-cebit-2018 news/countdown-zur-cebit-2018 Mon, 04 Jun 2018 06:45:00 +0000 Countdown zur CEBIT 2018 – Besuchen Sie losstech vom 11-15. Juni in Hannover

Mit im Gepäck, eine Produktneuheit: der Fujitsu Server powered by sanXaler® Technology am Stand der api

Nächste Woche ist es soweit, die Cebit öffnet ihre Türen. Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand der api Computerhandels GmbH (Halle 13 / Stand E58) und erfahren Sie mehr zur sanXaler®-Serie. Wir präsentieren die neuen sanXaler®-Modelle mit Full Flash, den microXaler®-Pro und eine exklusive Entwicklung von Fujitsu, losstech und der api: den Fujitsu Server powered by sanXaler® Technology.

Neugierig? Wir erwarten Sie. Stand E58 in der Halle 13


Weitere Details zur CEBIT 2018, alle Aussteller und Informationen zur Anreise unter www.cebit.de

]]>
sanXaler® - "Winner" des German Innovation Awards https://www.losstech.de/news/german-innovation-award news/german-innovation-award Mon, 04 Jun 2018 06:45:00 +0000 sanXaler® - "Winner" des German Innovation Awards - Der Preis, der Innovation sichtbar macht

Boris Hajek und Rainer Kurp sind besonders stolz auf diese Auszeichnung, da sie zeigt, dass der sanXaler® die Digitalisierung des deutschen Mittelstandes erleichtert.

Am 6. Juni fand die Verleihung des German Innovation Awards im Technik Museum Berlin statt. Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Denn: Innovationen, die Zukunft gestalten und das Leben verbessern, gibt es in allen Branchen. Manchmal sieht man sie auf den ersten Blick – oftmals aber auch nicht. Das will der German Innovation Award ändern. Selbstverständlich durfte die losstech GmbH mit ihrer innovativen Server-Lösung - dem sanXaler® - hier nicht fehlen. Boris Hajek (Geschäftsführer), Rainer Kurp (Direktor Marketing und Vertrieb) und Lisa Wiedmann (Junior Marketingleiterin) nahmen die Auszeichnung bei der feierlichen Abendveranstaltung im Namen des ganzen Teams entgegen. Der German Innovation Award hat mit über 650 Einreichungen ein erstaunliches Ergebnis erzielt. Der sanXaler® erhielt die Auszeichnung „Winner“ in der Kategorie Office Solutions. Der Initiator des Wettbewerbs - der Rat für Formgebung – wurde vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und von der deutschen Industrie gestiftet und setzt sich als unabhängige und international agierende Institution für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ein. Seit 1953 zeichnen die Wettbewerbe Design-, Marken- und Innovationsleistungen von internationalem Rang aus. Dem Stifterkreis gehören aktuell über 300 in- und ausländische Unternehmen an, die mehr als drei Millionen Mitarbeiter beschäftigen. Hierzu zählen unter anderem Audi, Bosch, Siemens und die Deutsche Bank. Die Nominierung des Innovationspreises wird von einer unabhängigen und hochkarätigen Jury aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft durgeführt, dieses Verfahren sorgt für die Unabhängigkeit und Exzellenz des Awards. Die Bewertung der Einreichungen erfolgt nach den Kriterien Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit. Die Innovationsstrategie sollte Aspekte wie soziale, ökologische, ökonomische Nachhaltigkeit und den Energie- und Ressourceneinsatz berücksichtigen. „Der German Innovation Award ist ein renommierter Wettbewerb, an dem nur Unternehmen teilnehmen, die durch ein Expertengremium nominiert wurden. Allein die Nominierung und nun die Auszeichnung sind eine großartige Bestätigung unserer Arbeit und zugleich große Motivation für uns auch in Zukunft als Innovationsführer der Branche voranzugehen“, so Rainer Kurp.

]]>
100 Tage bei losstech - Bienvenido Jaime Galvis https://www.losstech.de/news/tage-bei-losstech news/tage-bei-losstech Wed, 23 May 2018 06:45:00 +0000 Jaime Galvis erzählt von seinen ersten 100 Tagen bei der losstech GmbH

Seit Anfang des Jahres unterstützt Jaime Galvis das Team der losstech GmbH. Der gebürtige Kolumbianer lebt seit seinem achtzehnten Lebensjahr in Deutschland und bringt durch sein Engagement neue Impulse in das Unternehmen. In seiner vorherigen Tätigkeit hat Jaime schon internationale Erfahrungen in diversen Software-Unternehmen sammeln können. Bei der losstech ist er nun für die Neukunden-Akquise und die Kundenbetreuung im Norden und Osten der Republik verantwortlich. Der Kontakt zu Menschen, egal ob Mitarbeiter, Kunde oder Interessent ist für Jaime besonders wichtig: „Ich gestalte gerne, ich entdecke gerne und ich arbeite gerne mit sehr unterschiedlichen Leuten an einer gemeinsamen Lösung. Der sanXaler® ist ein spannendes Produkt, mit dem ich mich identifizieren kann und welches ich in der Branche so noch nicht gesehen habe. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu und setzte mit meinen Kollegen etwas in Bewegung – das macht den Arbeitsalltag sehr interessant und abwechslungsreich.“ Das Team der losstech freut sich über die Verstärkung und weiterhin auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

]]>
future thinking – Innovation, Wissenstransfer, Networking https://www.losstech.de/news/future-thinking news/future-thinking Thu, 03 May 2018 06:45:00 +0000 Am 24. und 25. April traf sich die Rechenzentrumsbranche zum wiederholten Mal auf der future thinking in Darmstadt. Das Bewusstsein für energieeffiziente und ressourcenschonende Lösungen im Rechenzentrumsbereich in Deutschland ist bis heute der Fokus der Fachmesse. Da darf die losstech GmbH mit ihrer effizienten und nachhaltigen Server-Lösung, dem sanXaler®, natürlich nicht fehlen. Deutschlands größte Fachausstellung verbindet Kongress mit einem breitgefächerten Spektrum an Expertenvorträgen und bietet zudem eine ideale Plattform zum Ideenaustausch und Networking. Ein Workshop-Thema des vielfältigen Kongressprogrammes war die Umweltauswirkung von Rechenzentren. Denn obwohl Server effizienter und die RZ-Kühlungen sparsamer werden, steigt die Nachfrage an Rechenkapazität.

Die Vertreterin des Umweltbundesamtes Frau Köhn zu Besuch beim Stand der losstech. Boris Hajek, Rainer Kurp, Marina Köhn, Lisa Wiedmann (v.l.n.r)

„Auch in Zukunft wird die Branche vor ökologische, technologische und wirtschaftliche Herausforderungen gestellt, die es zu meistern gilt. Die future thinking bietet einen fruchtbaren Wissenstransfer und spannende Ansätze für zukünftige Entwicklungen“, sagt Kurp, Direktor Marketing und Vertrieb der losstech GmbH. Das Umweltbundesamt Berlin präsentiert ein Kennzahlensystem mit dem erstmalig eine ganzheitliche Betrachtung der Energie- und Ressourceneffizienz von Rechenzentrumsleistungen möglich ist. Die Expertin auf dem Gebiet und langjährige
Vertreterin des Umweltbundesamtes Frau Köhn erklärt, dass besonders die Auslastung von Servern in Rechenzentren zu gering sei. Untersuchungen an drei Fallbeispielen haben ergeben, dass diese im Schnitt weit unter 15% lag. Um auf die Digitalisierung und damit verbundenen Herausforderungen reagieren zu können und so wenig Ressourcen wie möglich zu beanspruchen, muss die Effizienz zukünftig erheblich gesteigert werden, so das Fazit von Frau Köhn. Am Messestand der losstech konnten Interessenten sich im Live-Betrieb von dem geringen Energieverbrauch und der hohen Effizienz der sanXaler®-Appliance überzeugen. „CPUs sind die Serverkomponenten mit dem höchsten Energieverbrauch. Unsere Systeme zeigen eine Auslastung der CPU zwischen 40-70% und somit auch eine deutlich höhere Performance pro Watt. Zudem wird der Stromverbrauch durch Virtualisierung mehr als halbiert. Somit unterstützt unsere Appliance nachhaltig die Steigerung der Energieeffizienz in Rechenzentren“, erklärt Boris Hajek, Geschäftsführer der losstech GmbH.

]]>
sanXaler® belegt den 2. Platz beim Deutschen Rechenzentrumspreis https://www.losstech.de/news/sanxaler-2-platz-rechenzentrumspreis news/sanxaler-2-platz-rechenzentrumspreis Wed, 25 Apr 2018 09:30:00 +0000 Daumen drücken hat geholfen - sanXaler® belegt den 2. Platz beim Deutschen Rechenzentrumspreis in der Kategorie „Innovative IT im Rechenzentrum“

Darmstadt – Während der future thinking, Deutschlands größter Fachmesse für Rechenzentren, findet traditionell am ersten Kongressabend die festliche Gala statt. Der Höhepunkt ist die Verleihung des Deutschen Rechenzentrumspreises (DRZP). Der Deutsche Rechenzentrumspreis wurde 2011 ins Leben gerufen, um Produkte und Projekte auszuzeichnen, die die (Energie-)Effizienz im Rechenzentrum steigern. Insgesamt verzeichnete der Wettbewerb 51 Einreichungen in 8 Kategorien. Die losstech GmbH schickte ihre sanXaler®-Technologie ins Rennen, die es aufgrund einer kompakten und effizienten IT-Systemarchitektur und verschiedener Optimierungsmaßnahmen schafft, Performance und Nachhaltigkeit auf einzigartige Art und Weise in Einklang zu bringen. „Laut dem Umweltsiegel „Blauer Engel“ produziert die IT-Branche mittlerweile so viel CO2 wie der gesamte Flugverkehr weltweit. Statt nur über Fahrverbote zu diskutieren, sollten wir uns zunehmend Gedanken machen, wie wir dieser Entwicklung entgegenwirken können“, erläutert Rainer Kurp, Direktor Marketing und Vertrieb der losstech GmbH. „Mit Energieeinsparungen von bis zu 70% gegenüber klassischen IT-Infrastrukturen unterstützt der sanXaler® maßgeblich den Umweltschutz und ist der erste Schritt in die richtige Richtung“, so Kurp. Die hochperformante und zugleich ressourcensparende Server-Lösung des Unternehmens überzeugte auch die unabhängige Expertenjury. Das System belegte den 2. Platz in der Kategorie "Innovative IT im Rechenzentrum". "Die Auszeichnung und Zustimmung der Fachwelt bedeutet für uns eine große Anerkennung und motiviert uns auch zukünftig weiter an der Optimierung unserer Produkte zu arbeiten", so Boris Hajek, Geschäftsführer der losstech.

]]>